Sammel-Philosophie

Hauptsammelgebiet sind und bleiben Original-DDR (bzw. Ost)-Modelle mit dem Kerngebiet ESPEWE-Modelle in den Originalverpackungen im Maßstab 1:87. Weitere ESPEWE-Produkte und vergleichbare Produkte anderer Firmen, wie z.B. Oldtimer von ESPEWE , sind für mich nur Nebensache.

 

dieses Modell war ein Geschenk von den Kühne`s

Ab und zu bekommt man ja mal etwas von Leuten, die es gut meinen. Ggf. werde ich  diese Dinge später in der HP der Vollständigkeit halber ergänzen. (Foto: Plaspi-Mähdrescher)

 

 

Bei Neuerscheinungen von Serienmodellen (z.B. Brekina Wartburg (Foto), S4000, H3A)  werden ausgewählte Modelle gekauft.

Eigenbauten oder Umbauten bleiben Seltenheiten und genügen gerade so den eigenen Ansprüchen. (Foto: Tatra Zugmaschine mit Kurzpritsche) 

Sammeln darf nicht zu (finanziellem) Irrsinn führen. Kleinserien sind oft teuer, Modelle aus Osteuropa sind oft völlig überteuert. Bei aller Sammelleidenschaft, ein sicherlich interessantes Modell einer russischen Raketeneinheit für ca. 150,00 Euro ist doch Irrsinn. Und auch bei e-bay immer schön relaxt bleiben, dass Modell, was heute für 50,00 Euro ersteigert wird, ist manchmal wenige Tage später für die Hälfte zu haben.

Kleinserienmodelle werden nur im Ausnahmefall gekauft, hier kann man sich besondere Modelle (S4000 Kran, Foto) auch mal schenken lassen.

 

Leider kein ESPEWE (DDR)-Modell: T 72

 

 

 

Für Modelle, die mir nicht gefallen (z.B. Albedo-Deutrans-LKW´s oder bestimmte G5-Modelle), gilt: schön, das es sie gibt. Ich kaufe sie nicht.

Startseite          ESPEWE Teil 1    Ich suche ...     Termine